Startseite

Die Goethe-Gesellschaft stellt sich vor

Die Goethe-Gesellschaft Hannover e.V. ist die älteste literarische Gesellschaft der Stadt und hat es in ihrer wechselhaften Geschichte immer verstanden, ein aufgeschlossenes und interessiertes Publikum als Mitglieder- und Freundeskreis an sich zu binden...
Und das jetzt schon seit mehr als 90 Jahren! Am 8. Mai 1925 wurde die Goethe-Gesellschaft Hannover gegründet.

Im ersten Halbjahr 2016 bieten die Vortragsveranstaltungen der Goethe-Gesellschaft wieder interessante Themen und Persönlichkeiten: nach einem Strafrechtler aus Jena, der Schillers Interesse an Verbrechern untersucht hat, einen namhaften Ägyptologen, der - von den Joseph-Romanen Thomas Manns ausgehend - zeigt, wie der alttestamentarische Stoff dem Exilanten Mann als Instrument der Rettung der europäischen Kultur vor Hitler verstanden wird; oder Mitglieder unserer Gesellschaft, die eine literarisch und musikalisch fundierte Einführung in die laufende Inszenierung von Massenets "Faust" anbieten und zu einem gemeinsamen Besuch der Staatsoper aufrufen.

Hanjo Kesting führt seine Vortragsreihe "Große Romane der Weltliteratur" mit "Verlorene Illusionen" von Honoré de Balzac, "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" von Mark Twain und mit "Berlin Alexanderplatz" von Alfred Döblin fort.

Der Vorverkauf für diese drei Veranstaltungen findet am Freitag, dem 15. April 2016, um 17.00 Uhr in der Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Straße 12, statt.

Grund genug, sich für die Veranstaltungen der Goethe-Gesellschaft Hannover Zeit zu nehmen. Vierzehntägig, "...immer dienstags"!  

Besuchen Sie unsere Veranstaltungen.
Werden Sie Mitglied.
Bei uns sind Sie in guter Gesellschaft.